de
  • DE
  • EN
  • NL
  • IT
  • ES
  • FR
  • CS
  • RU
  • HU
  • RO
  • PL

Nutzung von Mittelwerten und Effektivwerten zur elektrischen Modellparameter- und Leistungsbestimmung von kurzschlussbehafteten Lichtbogenschweißprozessen

Dr.-Ing. Birger Jaeschke, Lorch Schweißtechnik GmbH, Auenwald, Deutschland, 10.03.2016
Prof. Dr.-Ing. habil. Johannes Kruscha, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Kurzfassung

Die korrekte elektrische Leistungsbestimmung von Lichtbogenschweißprozessen stellt den mit der Aufgabe betrauten fügetechnischen Anwender vor das Problem, hierfür keine geeigneten elektrischen Messgeräte zu besitzen.
In diesem Fachbeitrag wird die Methodik der Nutzung von relativ einfach bestimmbaren Kennwerten zur elektrischen Modellparameter- und Leistungsbestimmung von kurzschlussbehafteten dynamischen Lichtbogenschweißprozessen diskutiert. Der entstehende Fehler der klassischen Leistungsberechnung aus dem Produkt der Mittelwerte von Spannung und Strom auch für klassische ungeregelte lineare Schweißstromquellen wird hergeleitet. Symmetriebetrachtungen zeigen Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen kurzschlussfreien und kurzschlussbehafteten Lichtbogenschweißprozessen. Die Grenzen der einfachen Methoden zur Leistungs- und Modellparameterbestimmung kurzschlussbehafteter dynamische Lichtbogenschweißprozesse werden dabei deutlich.

Fachdokumentation herunterladen

Kontakt

Lorch Schweißtechnik GmbH
Im Anwänder 24 – 26
71549 Auenwald
Germany

info(at)lorch.eu

T +49 7191 503-0
F +49 7191 503-199

Vertriebspartnersuche