de
  • DE
  • EN
  • NL
  • IT
  • ES
  • FR
  • CS
  • RU
  • HU
  • RO
  • PL

Verringerung von Fehlern bei der werkstoffspezifischen Bestimmung von Streckenenergie und Wärmeeinbringung moderner Lichtbogenschweißprozesse

B. Jaeschke, Auenwald, Deutschland, 23.01.2014
W. Ernst, M. Luritzhofer, voestAlpine, Linz, Österreich

Kurzfassung

Viele moderne Lichtbogenschweißprozesse sind gekennzeichnet durch eine starke dynamische Steuerung und Regelung von Schweißstrom und Schweißspannung. Dadurch entstehen bei der Bewertung der Wärmeeinbringung und Streckenenergie beachtliche Differenzen, je nachdem welche Mess- und Bewertungsmethodik angewandt wird. Dies kann zu einer falschen t8/5-Abkühlzeit-Berechung, zu fehlerhaften vergleichenden Bewertungen unterschiedlicher Lichtbogenprozesse, bis hin zur fehlerhaften Einstellung des Schweißprozesses außerhalb des zulässigen Parameterfensters des Grundwerkstoffs führen. Der Artikel geht bezüglich mehrerer Lichtbogenschweißprozesse auf die Ursachen und auf die typische Größe dieser Fehler ein und gibt praxisnahe Hinweise zur Fehlervermeidung.

Fachdokumentation herunterladen

Kontakt

Lorch Schweißtechnik GmbH
Im Anwänder 24 – 26
71549 Auenwald
Germany

info(at)lorch.eu

T +49 7191 503-0
F +49 7191 503-199

Vertriebspartnersuche